Seite 1 von 1

Konzertbericht: Jamaram

BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2006, 10:10
von Tollwood
Geschätze Freunde der guten Laune Musik,

Wie bereits erwähnt gab es gestern Abend im Schlachthof München ein kleines feines Konzert der Nachwuchsband "Jamaram". Ungefähr 400 Gäste tummelten sich um die Bühne, es war voll, aber noch gerade gut erträglich... Zu Beginn gab es ein Solokonzert eines jungen Künstlers, dessen Namen ich leider vergessen habe, der mich allerdings vom Aussehen sowie der Musik stark an Patrice erinnerte... Für den Rest seiner Band reichte leider das Geld nicht, um von Köln nach München zu reisen! Das zum Thema Nachwuchsbands...

Bevor die eigentlichen Protagonisten des Abends die Bühne betraten gab es noch eine Präsentation des neuen Videos, zusammen mit Cosma Shiva Haagen, auch nicht schlecht... Eigentlich nur zufällig auf die Band gestoßen muss ich sagen, I´m bloody beeindruckt! Zwei Sänger, Gittarist, Saxophonisten, Trompeter, Percussionist, Schlagzeuger, Keyboarder... Die Bühne war voll! Ähnelte einem Seeed Auftritt - und die Musik? Ähnelte einem Seeed Auftritt, nur etwas weniger harter Sprechgesang! Mehr in Richtung Gentleman, oder wiederum Patrice... Und es war wirklich sehr gut muss ich gestehen! Stimmung wunderbar, tanzende Menschen, tanzender Wood (<--- langsam bekomm ich Angst vor mir), strahlende Gesichter, Gastauftritte verschiedener Gastmusiker der "Szene", eine 18 Jährige Sängerin, die mir Gänsehaut bereitete, viele schnelle Songs zum Springen, langsame Nummern zum "Kuscheln und Liebhaben", über 2 Stunden Show, danach die schwitzenden Körper heimschaffen, schlafen...

Fazit: Sensationell!!! Wiederum habe ich festgestellt, dass selbst unbekannte Bands es bei Liveauftritten schaffen, das Publikum mehr mitzureissen als so mancher großer Act... Jamaram, eine Band, die sicher noch von sich hören lässt!

In Snowhill hätt ich weniger geschwitzt,
Tollwood